Hausregeltest 2 Saison 2022-2023

 


 

1. Ein Verteidiger will im eigenen Strafraum einen scharf geschossenen Ball annehmen. Vom Fuß prallt der Ball zufällig gegen den angelegten Arm des Spielers, wobei der Ball deutlich die Richtung ändert. Wie verhält sich der SR?

 

Deine Antwort: Weiterspielen ohne Ort keine persönliche Strafe (2 Punkte)

 

Erläuterungen:

 

Für die Entscheidung „Weiterspielen“ entscheidend sind das hohe Tempo des Balles und der angelegte Arm. Ein Abprallen des Balles und eine Richtungsänderung sind nicht relevant.

 

 


 

2. Der in der Nähe des Strafstoßpunktes am Boden liegende Torwart kann den Ball nicht festhalten, wobei nur ein Teil seiner Hand auf dem Ball liegt. Ein Stürmer tritt nun von der Seite gegen den Ball, ohne aber die Hand des Torwarts zu berühren. Der Ball geht ins Tor. Entscheidung?

 

Deine Antwort: indirekter Freistoß wo getroffen/sollte keine persönliche Strafe (2 Punkte)

 

Erläuterungen:

 

Hier liegt eine Ballkontrolle durch den Torwart vor und er darf deshalb nicht von einem Gegner angegriffen werden.

 

 


 

3. In einem Spiel der Kreisliga A hat der Schiedsrichter in der 75. Minute das Spiel im Mittelfeld wegen eines Foulspiels unterbrochen. Nun meldet sich der durch das Foulspiel verletzte Spieler Nr. 8 zur Auswechslung ab und humpelt zur Seitenlinie. Bevor er das Spielfeld verlassen hat, läuft der außerhalb des Platzes wartende Spieler Nr. 10 zur Wiedereinwechslung auf das Spielfeld und begibt sich in seine Position als Abwehrspieler. Der Spieler Nr. 10 war in der ersten Halbzeit schon verwarnt und ausgewechselt worden. Wie reagiert der Schiedsrichter?

 

Deine Antwort: direkter Freistoß am Tatort Feldverweis (2 Punkte)

 

Erläuterungen:

 

Die Spielfortsetzung mit direktem Freistoß ist sonnenklar. Der schon verwarnte Spieler Nr. 10 betritt unerlaubt das Spielfeld, denn er hätte warten müssen, bis sein Mannschaftskollege dieses verlassen hat. Als Auswechselspieler kann er nicht mit einer Zeitstrafe belegt werden, so dass nur ein Feldverweis mit der Roten Karte infrage kommt. Da die Auswechslung noch nicht abgeschlossen war, kann der verletzte Spieler weiter mitwirken oder ein weiterer Spieler eingewechselt werden, falls die Zahl der Auswechslungen dies erlaubt. Auch die Wiedereinwechslung eines weiteren Spielers ist möglich.

 

 


 

4. Ein wegen Mängeln an seiner Ausrüstung vom Spielfeld geschickter Spieler kehrt ohne Zustimmung des SR auf das Spielfeld zurück und spitzelt im Mittelfeld einem Gegenspieler mit dem Fuß den Ball weg. Ein aussichtsreicher Angriff wird dabei nicht unterbunden. Welche Entscheidung trifft der SR?

 

Deine Antwort: direkter Freistoß Wo der Spieler eingreift Verwarnung (2 Punkte)

 

Erläuterungen:

 

Da der Spieler den Ball wegschießt, greift er ins Spielgeschehen ein und verwirkt einen direkten Freistoß am Eingriffsort. Es erfolgt zudem eine Verwarnung wegen unerlaubten Betretens des Spielfeldes.

 

 


 

5. Aus Verärgerung über die vermeintlich zu kurze Nachspielzeit läuft der Torhüter der mit 1:2 unterlegenen Mannschaft unmittelbar nach dem Schlusspfiff wutentbrannt zum Schiedsrichter und greift seinen Unterarm, um auf die Uhr zu schauen. Entscheidung?

 

Deine Antwort: Ohne Spielfortsetzung ohne Ort Feldverweis (2 Punkte)

 

Erläuterungen:

 

Das Spiel ist beendet und damit keine Spielstrafe mehr möglich. Der Torwart verhält sich aber grob unsportlich und ist deshalb mit der Roten Karte des Feldes zu verweisen.

 

 


 

6. Der Schiedsrichter hat nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit eines Spiels der Kreisoberliga bereits das Spielfeld verlassen und befindet sich auf dem Weg zum Sportheim. Dort wird er von einem schon verwarnten Spieler wegen eines kurz vor der Pause erfolgten Abseitspfiffes in unsportlicher Form kritisiert. Er entscheidet sich nun für eine Zeitstrafe und legt den Anfang der hierfür nötigen Zeitmessung auf den Beginn der zweiten Spielhälfte fest. Hat er sich richtig verhalten?

 

Deine Antwort: Ja (2 Punkte)

 

Erläuterungen:

 

Auch in der Halbzeitpause und außerhalb des Spielfeldes gilt die Strafgewalt des Schiedsrichters. Da eine zweite Verwarnung nicht mehr möglich ist, muss eine Zeitstrafe erfolgen, wobei der Anfang der Zeitmessung richtig gewählt ist. Eine kurze Mitteilung an beide Spielführer zu Beginn der zweiten Halbzeit erscheint zur Vermeidung von Missverständnissen sinnvoll.

 

 


 

7. Der Verteidiger wirft beim Einwurf den Ball in Richtung seines Torwarts. Dieser ist jedoch unaufmerksam und verpasst den Ball, welcher unberührt ins Tor fliegt. Entscheidung?

 

Deine Antwort: Eckstoß Eckstoßteilkreis keine persönliche Strafe (2 Punkte)

 

Erläuterungen:

 

Aus einem Einwurf kann direkt kein Tor oder Eigentor erzielt werden. Bei einem Tor wäre ein Abstoß zu verhängen, bei einem Eigentor gibt es dann den Eckstoß

 

 


 

8. Ein vom Verein gestellter SRA, der auf der Seitenlinie steht, wird im laufenden Spiel angeschossen und der Ball bleibt so bei der gleichen Mannschaft innerhalb des Spielfelds. Nach Ansicht des Schiedsrichters hatte der SRA nicht die geringste Absicht, den Ball aufzuhalten und konnte diesem einfach nicht mehr ausweichen. Wie reagiert der SR?

 

Deine Antwort: Weiterspielen ohne Ort keine persönliche Strafe (2 Punkte)

 

Erläuterungen:

 

Hier ist genauso zu verfahren, als wenn der SR selbst angeschossen worden wäre. Der Ball ist noch nicht im Aus, die Voraussetzungen für eine Spielunterbrechung wegen der Berührung des Balles durch einen Spieloffiziellen sind nicht gegeben (Ballbesitzwechsel, Torchance, Torerzielung). Deshalb ist keine Spielunterbrechung erforderlich.

 

 


 

9. Ein Spieler schlägt aus Verärgerung über die Seitenlinie hinweg einen Mitspieler, der außerhalb des Feldes behandelt wird. Der Spieler selbst steht dabei im Spielfeld und der Ball wird im Mittelfeld von der Mannschaft dieser beiden Spieler geführt. Entscheidung?

 

Deine Antwort: indirekter Freistoß Seitenlinie Feldverweis (2 Punkte)

 

Erläuterungen:

 

Der Spieler begeht ein körperliches Vergehen gegen einen Spieler der eigenen Mannschaft außerhalb des Spielfeldes. Demzufolge muss das Spiel mit einem indirekten Freistoß an der Stelle der Begrenzungslinie fortgesetzt werden, die dem Ort des Vergehens am nächsten liegt. Aufgrund des Schlagens erfolgt der Feldverweis.

 

 


 

10. Ein verteidigender Spieler führt einen Abstoß aus und schießt den Ball zu seinem Torwart, der innerhalb des Strafraums steht und den Ball mit dem Fuß annimmt. Nunmehr spielt der Torwart den Ball über mehrere Meter mit dem Fuß und nimmt ihn dann im Torraum mit den Händen auf. Wie ist zu entscheiden?

 

Deine Antwort: indirekter Freistoß Torraumlinie keine persönliche Strafe (2 Punkte)

 

Erläuterungen:

 

Der Ball ist beim Abstoß ins Spiel gekommen. Somit handelt es sich um ein kontrolliertes Zuspiel zum Torwart, der ihn in unzulässiger Weise mit den Händen aufnimmt. Spielfortsetzung ist der indirekte Freistoß auf der Torraumlinie, die parallel zur Torlinie verläuft. Dies an dem Punkt, der am nächsten zur Stelle liegt, an welcher der Torwart den Ball mit den Händen aufgenommen hat.

 

 


 

11. Bei einer Flanke in den Strafraum steht der zentrale Angreifer auf gleicher Höhe mit dem vorletzten Abwehrspieler. Sein weit abgespreizter Arm befindet sich dabei deutlich näher der Torlinie als der vorletzte Abwehrspieler. Er verwandelt die Flanke mit dem Kopf zum Torerfolg. Wie entscheidet der Schiedsrichter?

 

Deine Antwort: Tor Mittelpunkt keine persönliche Strafe (2 Punkte)

 

Erläuterungen:

 

Für die Abseitsbewertung zählen Hände und Arme nicht mit. Dies gilt im Übrigen auch für den Torwart.

 

 


 

12. Der Rechtsaußen kann eine weite Flanke nicht mehr mit dem Kopf erreichen und legt sich deshalb den Ball mit der Hand vor. So gelingt es ihm, an seinem Gegenspieler vorbeizukommen. Die sofortige scharfe Hereingabe in den Strafraum verwertet ein weiterer Angreifer zum Torerfolg. Nun erst ertönt der Pfiff des SR. Was ist zu tun?

 

Deine Antwort: direkter Freistoß am Tatort keine persönliche Strafe (2 Punkte)

 

Erläuterungen:

 

In diesem Fall handelt es sich um ein absichtliches Handspiel, das mit einem direkten Freistoß bestraft wird. Damit erzielt der Spieler aber kein Tor und verhindert auch keinen guten Angriff. Deshalb ist keine Verwarnung auszusprechen.

 

 


 

13. Bei einem indirekten Freistoß agiert der ausführende Spieler mit einer Finte. Er klemmt den ruhenden Ball zwischen seinen Füßen ein, springt mit dem eingeklemmten Ball hoch und gibt ihn in der Luft frei. Anschließend springt er zur Seite und ein hinter ihm stehender Mitspieler schießt den Ball in Richtung Tor. Der Ball geht allerdings ohne weitere Berührung am Tor vorbei. Der Schiedsrichter verwarnt nun den ersten Spieler wegen unsportlichen Verhaltens und entscheidet auf indirekten Freistoß gegen die ausführende Mannschaft am Ort des ursprünglichen Freistoßes. Hat der Schiedsrichter richtig entschieden?

 

Deine Antwort: Nein (2 Punkte)

 

Erläuterungen:

 

Das Vorgehen des ersten Spielers ist vollkommen in Ordnung, da ein Anheben des Balles mit beiden Füßen erlaubt ist. Somit ist der Ball korrekt ins Spiel gebracht worden und konnte von dem zweiten Spieler geschossen werden. Abstoß und keine Verwarnung wären die richtigen Entscheidungen gewesen.

 

 


 

14. In einem Spiel der Gruppenliga gibt sich bei einem Strafstoß der Spieler mit der Nr. 7 als Schütze deutlich zu erkennen. Er geht zum Ball, schießt diesen aber schräg nach hinten. Sein Mitspieler mit der Nr. 11 läuft anschließend in den Strafraum und schießt den Ball ins Tor. Sofort reklamiert der Spielführer der verteidigenden Mannschaft in sportlicher Form beim Schiedsrichter, dass der falsche Schütze den Strafstoß verwandelt hat. Der Spieler Nr. 11 war schon zuvor in einer anderen Szene verwarnt worden. Was ist zu tun?

 

Deine Antwort: indirekter Freistoß Strafstoßpunkt keine persönliche Strafe (2 Punkte)

 

Erläuterungen:

 

Da der Ball nicht nach vorne geschossen wurde, ist das Spiel mit einem indirekten Freistoß für die verteidigende Mannschaft am Strafstoßpunkt fortzusetzen. Die Wirkung des Strafstoßes ist mit dem Schießen des Balles durch den Spieler mit der Nr. 7 eingetreten und der Spieler mit der Nr. 11 kann deshalb nicht als falscher Schütze angesehen werden. Somit ist eine weitere persönliche Strafe für den Spieler mit der Nr. 11 nicht möglich. Auch der Spieler mit der Nr. 7 erhält keine Verwarnung.

 

 


 

15. Bei der Ausführung eines Eckstoßes tritt der ausführende Spieler so unglücklich in die Erde, dass der Ball nur etwa 50 cm rollt. Er nimmt deshalb den Ball mit den Händen auf, um den Eckstoß noch einmal auszuführen. Wie agiert der Schiedsrichter?

 

Deine Antwort: direkter Freistoß am Tatort keine persönliche Strafe (2 Punkte)

Erläuterungen:

 

Der Ball ist nach der Ausführung des Eckstoßes im Spiel. Damit ist die Handaufnahme eine verbotene Spielweise und wird mit einem direkten Freistoß bestraft. Eine Verwarnung ist dabei nicht vorgesehen.

 

Hausregeltests 2021/22

Die Hausregeltests werden in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Es ist zu betonen, dass neben der eigentlichen Selbstverständlichkeit der Teilnahme unserer Spitzenschiedsrichter diese Chance genutzt werden sollte, um das Regelwissen aufzufrischen und zu vertiefen. Für die Schiedsrichter/innen und Beobachter/innen der Verbandsspielklassen (ab Gruppenliga aufwärts) sowie dem KOL-Förderkader U21 ist der Hausregeltest eine Pflichtlektüre, ebenso für die Hessenliga-Assistenten. Dies erfolgt wie in der vergangenen Saison in einem separaten Portal. Die Hausregeltests müssen dort bis zum Abgabetermin (wieder 14 Tage-Zeitraum) bearbeitet werden.

 

Natürlich können auch alle anderen SR und Fußballinteressierte hiermit ihre Regelkenntnisse testen und nach Veröffentlichung der Lösungen selbst auswerten!!!

 

Die Hausregeltests kommen auch in dieser Saison aus den Regionen. Für die Erstellung vielen Dank an die Regionalbeauftragten für das Lehrwesen.

Region Kassel chris_7svh@web.de
Region Gießen/Marburg steffen-rabe(at)t-online(dot)de
Region Fulda dennis-meinhardt@arcor.de
Region Frankfurt nicklas_rau@web.de
Region Darmstadt peter-unsleber(at)t-online(dot)de
Region Wiesbaden karaguelyan@gmx.de

Die Fragen sowie die Lösungen werden – natürlich entsprechend zeitversetzt – in dieser Rubrik der HFV-Homepage zu den unten aufgeführten Terminen veröffentlicht.

 

Folgende Veröffentlichungstermine sind vorgesehen:

Hausregeltest Online ab Letzter Abgabetermin Lösung online ab
Test Nr. 1 15.08.2021 31.08.2021 01.09.2021
Test Nr. 2 15.09.2021 30.09.2021 01.10.2021
Test Nr. 3 15.10.2021 31.10.2021 01.11.2021
Test Nr. 4 15.11.2021 30.11.2021 01.12.2021
Test Nr. 5 15.03.2022 31.03.2022 01.04.2022
Test Nr. 6 15.04.2022 30.04.2022 01.05.2022

Fällt einer der Termine auf das Wochenende oder einen Feiertag, wird er auf den Arbeitstag vor dem eigentlichen Termin vorgezogen.

 

Viel Spaß und Erfolg beim Mitmachen und sportliche Grüße

 

Verbandsschiedsrichterausschuss Hessen
gez. Andreas Schröter, Verbandslehrwart

PS: Auf den Geschmack gekommen, aber noch kein Schiedsrichter? Unter „Ausbildung & Qualifizierung“ – „Termine & Anmeldung“ sind die Termine der Schiedsrichter-Neulingslehrgänge einzusehen.


Hausregeltests 2020/21

Die Hausregeltests werden in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Es ist zu betonen, dass neben der eigentlichen Selbstverständlichkeit der Teilnahme unserer Spitzenschiedsrichter diese Chance genutzt werden sollte, um das Regelwissen aufzufrischen und zu vertiefen. Für die Schiedsrichter/innen und Beobachter/innen der Verbandsspielklassen (ab Gruppenliga aufwärts) sowie dem KOL-Förderkader U21 ist der Hausregeltest eine Pflichtlektüre, ebenso für die Hessenliga-Assistenten. Dies erfolgt wie in der vergangenen Saison in einem separaten Portal. Die Hausregeltests müssen dort bis zum Abgabetermin (wieder 14 Tage-Zeitraum) bearbeitet werden.

Natürlich können auch alle anderen SR und Fußballinteressierte hiermit ihre Regelkenntnisse testen und nach Veröffentlichung der Lösungen selbst auswerten!!!

Die Hausregeltests kommen auch in dieser Saison aus den Regionen. Für die Erstellung vielen Dank an die Regionalbeauftragten für das Lehrwesen.

Region Kassel chris_7svh@web.de
Region Gießen/Marburg steffen-rabe(at)t-online(dot)de
Region Fulda dennis-meinhardt@arcor.de
Region Frankfurt nicklas_rau@web.de
Region Darmstadt peter-unsleber(at)t-online(dot)de
Region Wiesbaden karaguelyan@gmx.de

Die Fragen sowie die Lösungen werden – natürlich entsprechend zeitversetzt – in dieser Rubrik der HFV-Homepage zu den unten aufgeführten Terminen veröffentlicht.

 

Folgende Veröffentlichungstermine sind vorgesehen:

 

Hausregeltest Online ab Letzter Abgabetermin Lösung online ab
Test Nr. 1 15.08.2020 31.08.2020 01.09.2020
Test Nr. 2 15.09.2020 30.09.2020 01.10.2020
Test Nr. 3 15.10.2020 31.10.2020 01.11.2020
Test Nr. 4 15.11.2020 30.11.2020 01.12.2020
Test Nr. 5 15.03.2021 31.03.2021 01.04.2021
Test Nr. 6 15.04.2021 30.04.2021 01.05.2021

Fällt einer der Termine auf das Wochenende oder einen Feiertag, wird er auf den Arbeitstag vor dem eigentlichen Termin vorgezogen.

 

Viel Spaß und Erfolg beim Mitmachen und sportliche Grüße

 

Verbandsschiedsrichterausschuss Hessen
gez. Andreas Schröter, Verbandslehrwart

PS: Auf den Geschmack gekommen, aber noch kein Schiedsrichter? Unter „Ausbildung & Qualifizierung“ – „Termine & Anmeldung“ sind die Termine der Schiedsrichter-Neulingslehrgänge einzusehen.

 

   

 

Hausregeltest_1-Fragen.doc Hausregeltest_1-Lösungen 
Hausregeltest_2-Fragen.doc Hausregeltest_2-Lösungen
Hausregeltest_3-Fragen.doc Hausregeltest_3-Lösungen
Hausregeltest_4-Fragen.doc Hausregeltest_4-Lösungen
Hausregeltest_5-Fragen.doc Hausregeltest_5-Lösungen
Hausregeltest_6-Fragen.doc Hausregeltest_6-Lösungen

Termine

Die nächste Monatspflicht-Versammlung  der Saison 2022/2023 findet am Montag den 10. Oktober 2022 um 19:00 Uhr in Hartenrod statt !

 

Aktuelles

Liebe Sportfreunde,

wir freuen uns, endlich diese nagelneue Internetpräsenz präsentieren zu können! Kurz vor der anstehenden Rückrunde möchten wir die fußballfreie Zeit nutzen, eine der  Internetseiten zum Thema Schiedsrichter und Fußball mit weiteren technischen und inhaltlichen Neuerungen zu versorgen.

-----------------------------
Viel Spaß beim regen Kommentieren und Schmökern wünschen
Ralf Feuring (BFÖ) und Yannic Drewlies (KSA-Mitglied)

 

BFÖ 

Ralf Feuring

 

 KSA Beisitzer

Yannic Drewlies